Navigation und Service

Aktuelle Informationen zu Masernimpfstoffen

Masernvirus (Quelle: Cynthia S. Goldsmith; William Bellini / CDC) MasernvirusMasernvirus Quelle: Cynthia S. Goldsmith; William Bellini / CDC

Nachdem es zu Beginn des Jahres 2015 allein in Berlin mehr Masern-Fälle gab als bundesweit im gesamten Jahr 2014, steigt das Interesse an Informationen zu Masernimpfstoffen. Das Paul-Ehrlich-Institut bietet zu diesem Thema verschiedene Informationen an, die auf dieser Seite zusammengefasst sind. Diese Seite ist auch unter dem Kurzlink www.pei.de/masern erreichbar.

Fragen und Antworten

Kann man sich mit dem Masern-Mumps-Röteln-Impfstoff impfen lassen, auch wenn man bereits eine dieser Erkrankungen hatte oder bereits geimpft ist?

Auch wenn bereits gegen eine oder zwei der Komponenten des Impfstoffes eine Immunität besteht (sei es durch frühere Impfungen oder eine Wildvirusinfektion) ist eine MMR-Impfung ohne erhöhtes Risiko von Nebenwirkungen möglich.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Masernimpfung.

Masern: Mitteilungen der STIKO zur Umsetzung der Impfempfehlungen gegen Masern im Säuglings- und Erwachsenenalter (Epidemiologisches Bulletin, 16/2013 S. 133)

Publikationen zur Sicherheit von Masernimpfstoffen

Diese Seite

Zusatzinformationen

Weitere Informationen

Gibt es einen Zusammenhang zwischen MMR-Impfung und Autismus?

Mehr