Navigation und Service

Chargenrückruf für den Impfstoff Gardasil des Parallelhändlers "CC Pharma GmbH"

Das Paul-Ehrlich-Institut hat am 30.06.2014 die Freigabe der Teilcharge des Impfstoffs Gardasil mit der Kennzeichnung Ch.-B.: H022246/IT3, die von dem Parallelhändler "CC Pharma GmbH" in Deutschland in den Verkehr gebracht wurde, widerrufen. Der Chargenrückruf wurde angeordnet.

Der Rückruf erfolgte, nachdem bekannt wurde, dass die Teilcharge von einem italienischen Großhändler stammt, der diese Ware illegal in den Verkehr gebracht hatte.

Alle weiteren Chargen oder Teilchargen des Impfstoffs Gardasil mit der Kennzeichnung Ch.-B.: H022246 oder H022246/IT1-2, die entweder von der "CC Pharma GmbH" oder anderen Vertreibern in den Verkehr gebracht wurden, sind nicht von oben genannten Maßnahmen betroffen.

Sicherheitsinformationen zu Arzneimitteldiebstählen vom 18.06.2014:

Sicherheitsinformation zu Avastin und MabThera vom 04.06.2014:

Sicherheitsinformation zu Herceptin und Remicade vom 17.04.2014:

Sicherheitsinformation zu Herceptin vom 16.04.2014:

Chronologischer Überblick:

Sicherheitsinformationen als Newsletter:

Diese Seite

Zusatzinformationen

Aktuelles

Logo: RSS FeedRSS Feeds

Mehr

Newsletter

Mehr