Navigation und Service

Forschungsprogramm

Bild einer forschenden Mitarbeiterin des Paul-Ehrlich-Instituts (Quelle: PEI)

Die Forschungsprojekte und -inhalte des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) orientieren sich am institutseigenen Forschungsprogramm. Das Programm ist sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache verfügbar.

Download

Forschungsthemen

Die im Allgemeinen drittmittelfinanzierten Forschungsprojekte des PEI stehen in engem Zusammenhang mit den Aufgaben des Instituts als international tätige Arzneimittelzulassungsbehörde. Die Kombination von regulatorischer Expertise und Forschungskompetenz am PEI ist Voraussetzung für die weltweit hohe Reputation des Instituts.

In diesem Sinne hat das Institut drei abteilungsübergreifende Forschungsschwerpunkte definiert:

  • Regulatorische Forschung & Innovative Produktprüfung
  • Interaktionen von Pathogen & Wirt bzw. Biomedizin & Organismus
  • Experimentelle Impfstoffe, Therapien & Diagnostika.

Ziele der Forschung

Übergreifende Ziele der Forschung des PEI sind:

  • Sicherstellung und Verbesserung der Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit von Impfstoffen und biomedizinischen Arzneimitteln
  • Förderung der Entwicklung von innovativen Impfstoffkonzepten und neuartigen biomedizinischen Arzneimitteln
  • Weiterentwicklung der regulatorischen Risikobewertung
  • Unterstützung von evidenzbasierten regulatorischen Entscheidungsprozessen
  • Sicherstellung einer sachverständigen Beratung für gesundheitspolitische Entscheidungsträger
  • Förderung der Verbesserung, Verringerung und Vermeidung von Tierversuchen im Bereich der Produktprüfung und der Chargenfreigabe, wo sinnvoll.

Forschungsbeauftragter

Forschungsbeauftragter des PEI ist:

Diese Seite