Navigation und Service

Weltgesundheitsorganisation (WHO) setzt erfolgreiche Zusammenarbeit mit Paul-Ehrlich-Institut fort

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) nach vier Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit im Mai 2017 als "WHO Kooperationszentrum für die Standardisierung und Bewertung von Impfstoffen" bestätigt. Die neue Laufzeit beginnt am 26. August 2017 und gilt für weitere vier Jahre.

Mehr: Weltgesundheitsorganisation (WHO) setzt erfolgreiche Zusammenarbeit mit Paul-Ehrlich-Institut fort …

Jahresbericht 2015/16 des Paul-Ehrlich-Instituts erschienen

Biomedizinische Arzneimittel machen rasante Fortschritte – das Paul-Ehrlich-Institut begleitet diese Entwicklung wissenschaftlich und regulatorisch als führende Arzneimittelbehörde in Europa. Der Jahresbericht 2015/16 informiert zur Strategie, Zulassung, Produktprüfung und aktuellen Forschung des PEI im nationalen, europäischen und weltweiten Umfeld.

Mehr: Jahresbericht 2015/16 des Paul-Ehrlich-Instituts erschienen …

Ausgabe 1/2017 des Bulletins zur Arzneimittelsicherheit

Das aktuelle Bulletin zur Arzneimittelsicherheit stellt die Auswertung der im Jahr 2015 gemeldeten Verdachtsfälle von Impfkomplikationen vor. Weitere Themen sind u.a. das Vaccine Safety Net der WHO, das die PEI-Website unter den weltweit zuverlässigen Internetadressen zur Sicherheit von Impfstoffen listet, sowie die Neueinschätzung des Sicherheitsprofils gadoliniumhaltiger Kontrastmittel.

Mehr: Ausgabe 1/2017 des Bulletins zur Arzneimittelsicherheit …

Diese Seite

Zusatzinformationen