Navigation und Service

Richtlinie zur Hämotherapie

Richtlinie zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Richtlinie Hämotherapie) gemäß §§ 12 und 18 des Transfusionsgesetzes

Für die Herstellung und Anwendung von Blutprodukten stellt die Bundesärztekammer den allgemein anerkannten Stand der Erkenntnisse der medizinischen Wissenschaft und Technik zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen im Einvernehmen mit dem Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Richtlinien fest. Bei der Erarbeitung der Richtlinien werden Sachverständige der betroffenen Fach- und Verkehrskreise und der zuständigen Behörden von Bund und Ländern umfassend einbezogen.

Nachdem die 2005 erstellten Hämotherapie-Richtlinien in den Jahren 2007 und 2010 fortgeschrieben wurden, erfolgte nun eine komplette Überarbeitung.

Die "Richtlinie zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Richtlinie Hämotherapie), Gesamtnovelle 2017", aufgestellt von der Bundesärztekammer im Einvernehmen mit dem Paul-Ehrlich-Institut, ist auf der Internetseite der Bundesärztekammer veröffentlicht.

Die Veröffentlichung im Bundesanzeiger wird hier ergänzt werden.

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Diese Seite

Zusatzinformationen

weitere Informationen

08.08.2017: Ausschluss von der Blutspende

Mehr

08.08.2017: Einheitlicher Blut- und Plasma­spender­frage­bogen verfügbar

Mehr

06.11.2012: Stellung­nahme des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) zur Sicher­heit von Pool-Thrombo­zyten­konzentraten (PTK) und Apherese-Thrombo­zyten­konzentraten (ATK)

Mehr