Navigation und Service

Frage: Stehen Impfungen in Zusammenhang mit der Ausbildung von Diabetes Mellitus Typ 1?

Impfung und Diabetes Mellitus

In den letzten Jahrzehnten wurde wiederholt ein möglicher Zusammenhang zwischen der Entwicklung von Diabetes mellitus Typ 1 bei Kindern und Impfmaßnahmen in der frühen Kindheit diskutiert (1). Insgesamt spricht jedoch eine deutliche Mehrzahl an publizierten epidemiologischen Daten gegen einen kausalen Zusammenhang zwischen Impfungen im Kindesalter und der Manifestation eines Diabetes mellitus Typ 1.

Zur Prüfung der eingangs erwähnten Hypothese wurden in den vergangenen Jahren mehrere Fall-Kontroll- und Kohortenstudien durchgeführt. In einer Publikation in der Zeitschrift "Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz" aus dem Jahr 2001 bietet das Paul-Ehrlich-Institut eine Übersicht über wichtige Studien bis zum Jahr 2000 (2).

Eine multizentrische europäische Fall-Kontroll-Studie aus dem Jahr 2000 – mit insgesamt 900 Fällen und 2302 Kontrollen eine der größten zu diesem Zweck durchgeführten epidemiologischen Studien – zeigte weder für die typischen Infektionen im Kindesalter noch für neun verschiedene Kinderimpfungen Evidenz für ein verändertes Diabetesrisiko (3).

Interessanterweise fand sich ein erhöhtes Risiko bei Kindern mit sehr frühen (perinatalen) Infektionen (OR 1,61, 95%-CI: 1,11. 2,33). Auch eine große amerikanische Fall-Kontroll-Studie fand kein erhöhtes Risiko nach Verabreichung üblicher Kinderimpfungen, die auch neuere Impfungen gegen Hepatitis B sowie Varizellen umfasst (4). Auch in einer neueren großen Kohortenstudie aus dem Jahr 2005, die alle zwischen 1990 und 2000 geborenen dänischen Kinder einschließt, fand sich für keine der verabreichten Kinderimpfungen (Hib, DT-IPV, DTPa-IPV, Ganzzell-Pertussis, MMR, OPV) ein signifikant erhöhtes relatives Risiko für Typ I-Diabetes (5). Eine Fall-Kontroll-Studie aus Belgrad (6) ergab für Impfungen sogar einen präventiven Effekt (OR signifikant kleiner als 1).

Literatur

  1. Classen JB, Classen DC: Association between type 1 diabetes and Hib vaccine, 1999, Br Med J 319:1133
  2. Keller-Stanislawski B, Hartmann K: Existiert ein Zusammenhang zwischen Impfungen und Typ-1-Diabetes mellitus bei Kindern und Jugendlichen? (pdf, 86 KB, Datei ist nicht barrierefrei) Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz, 2001, 44 (6), S 613 – 618
  3. The EURODIAB Substudy 2 Study Group (2000) Infections and vaccinations as risk factors for childhood type I (insulin-dependent) diabetes mellitus: a multicentre case-control investigation. Diabetologia 43(1):47–53
  4. DeStefano F et al: Vaccine Safety Datalink Team: Childhood vaccinations, vaccination timing and risk of type 1 diabetes mellitus, 2001, Pediatrics 108(6), S. E112
  5. Hviid A et al: Childhood vaccination and type 1 diabetes. N Engl J Med, 2004, 350, S.1398 – 1404
  6. Sipetic S et al: The Belgrade childhood diabetes study: association of infections and vaccinations on diabetes in childhood. Ann Epidemiol, 2003, 13(9, S. 645 – 651

Diese Seite

Zusatzinformationen

Vortragsfolien zum Thema Impfen - "Impfen schützt" (Quelle: BZgA / BVKJ / DGPI / PEI / RKI)

weitere Informationen

Empfehlungen der Ständigen Impfkommission STIKO

Mehr

Impfen-info.de - Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Mehr

BZgA, PEI u.a.: Vortragsfolien zum Thema Impfen

Mehr

Impfschutz für die ganze Familie - 20 Fragen, 20 Antworten

Mehr

Informationen zum Thema Impfungen vom Bundesministerium für Gesundheit

Mehr

Antworten des Robert Koch-Instituts und des Paul-Ehrlich-Instituts zu den 20 häufigsten Einwänden gegen das Impfen

Mehr

Antworten auf impfkritische Fragen

Mehr

Mediendatenbank zum Thema Impfen

Mehr

Weitere Mitteilungen der STIKO

Mehr