Navigation und Service

Sicherheit von Blut und Blutprodukten

  • Spenderausschluss
    Erläuterungen zum Ausschluss von der Blutspende

  • WHO Kooperationszentrum
    Das Paul-Ehrlich-Institut ist seit Juni 2005 WHO Kooperationszentrum für die Qualitätssicherung von Blutprodukten und In-vitro-Diagnostika.
  • Sicherheit von Blutprodukten hinsichtlich vCJK

  • Ergebnis der Befragung: 'Sollen Transfusionsempfänger vom Blutspenden ausgeschlossen werden?'

  • Stellungnahme zur wissenschaftlichen Publikation von Jaunmuktane et al: Alzheimer durch Gewebe?
  • Publikationen im Bundesgesundheitsblatt zum Thema Sicherheit von Blutprodukten

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Diese Seite

Zusatzinformationen

weitere Informationen

15.11.2016: Ausschluss von der Blutspende

Mehr

30.06.2017: Einheitlicher Blut- und Plasma­spender­frage­bogen verfügbar

Mehr

06.11.2012: Stellung­nahme des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) zur Sicher­heit von Pool-Thrombo­zyten­konzentraten (PTK) und Apherese-Thrombo­zyten­konzentraten (ATK)

Mehr

Infos beim RKI

Arbeitskreis Blut am Robert Koch-Institut

Mehr

Aufgaben des Robert Koch-Instituts im Bereich Blut/Transfusionsmedizin

Mehr