Navigation und Service

Qualitätskriterien für die Internetseiten des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI)

Wer sind wir?

Qualitätskriterien PEI-Homepage (Homepage auf PC-Monitor), Quelle: PEI

Das Paul-Ehrlich-Institut ist eine Einrichtung der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Langen bei Frankfurt (Main). Durch Forschung und Prüfung fördert es Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit biomedizinischer Arzneimittel. Die Aufgaben des Paul-Ehrlich-Instituts sind gesetzlich festgelegt, u.a. im PEI Errichtungsgesetz, im Arzneimittelgesetz, im Infektionsschutzgesetz, im Transfusionsgesetz sowie im Tiergesundheitsgesetz (TierGesG). Außerdem ergeben sich Aufgaben aus dem EU-Recht.

Das Paul-Ehrlich-Institut gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG). Seine Einnahmen und Ausgaben sind im Kapitel 1515 des Bundeshaushaltplans beschrieben, die ordnungsgemäße Haushaltsführung wird vom BMG und vom Bundesrechnungshof überprüft. Die Einnahmen bestehen im Wesentlichen aus Gebühren für Amtshandlungen (PEI-Kostenverordnung, Tierimpfstoff-Kostenverordnung). Zusätzliche Einnahmen entstehen aus Aufträgen der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA und anderer Einrichtungen auf dem Gebiet des Gesundheitswesens (z.B. anderer Zulassungsbehörden).

Das Prüflabor für In-vitro-Diagnostika, PEI-IVD, wird steuerlich als "Betrieb gewerblicher Art" behandelt. Seine Einnahmen gemäß einer Preisliste beruhen auf Dienstleistungen für nach dem europäischen Medizinprodukterecht benannte Stellen. Es wirtschaftet nicht gewinnorientiert.

Die Forschung des Paul-Ehrlich-Instituts wird finanziell von externen Institutionen wie der Europäischen Kommission oder der Deutschen Forschungsgemeinschaft, DFG, gefördert. Einen Überblick bietet die Seite Forschungsförderung.

Das Paul-Ehrlich-Institut betreibt keinerlei Werbung und hat keine Einnahmen durch Werbung.

Wen sprechen wir an?

Auf unseren Internetseiten informieren wir über unsere Aufgaben und unsere Aktivitäten. Dabei werden verschiedene Zielgruppen spezifisch angesprochen.

Nutzer unserer Seite können über unser Kontaktformular Verbindung mit dem Paul-Ehrlich-Institut aufnehmen.

Welche Ansprüche haben wir an unsere Inhalte?

Das Paul-Ehrlich-Institut veröffentlicht ausschließlich Informationen auf seinen Seiten, die dem aktuellen Kenntnisstand entsprechen und einer fachlichen Prüfung nach dem Vier-Augen-Prinzip unterzogen wurden. Dies bedeutet, dass jeder Text vom Autor und von mindestens einem Mitglied des Herausgeberbeirats überprüft wird. Anschließend werden die Inhalte von der Internetredaktion auf die Seiten eingestellt.

Die Qualität der Informationen im Bereich des Gesundheitswesens und der Forschung hängt von deren Aktualität ab. Auf unseren Seiten geben wir daher sowohl das Datum der Erstellung der Informationen an, als auch das Datum der letzten Aktualisierung.

Vertraulichkeit von Daten ist wichtig für einen vertrauensvollen Umgang miteinander. Für unsere Internetseiten gelten daher die in der Datenschutzerklärung angegebenen Grundsätze.

Die Informationen, die auf unseren Internetseiten zu finden sind, sind dazu gedacht, die Beziehung zwischen Arzt und Patient zu unterstützen, nicht zu ersetzen. Für beide Gruppen bieten wir Informationen an.

Die Informationen auf dieser Seite richten sich nach den Anforderungen der Health on The Net Foundation (HON), einer renommierten Initiative zur Sicherung der Qualität von Gesundheitsinformationen.

Auch vor dem Hintergrund, dass die Integration von Menschen mit Behinderungen beim Paul-Ehrlich-Institut eine große Rolle spielt, wurden die Bestimmungen nach der Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV) so umfassend wie möglich umgesetzt.

Diese Seite