Paul-Ehrlich-Institut

Herz­klap­pen

Herzklappen sind Bestandteile des Herzens und erfüllen eine Ventilfunktion. Sie verhindern den Rückstrom des Blutes.

Be­zeich­nung Zu­las­sungs-/ Ge­neh­mi­gungs­in­ha­ber Zu­las­sungs-/ Ge­neh­mi­gungs­num­mer Zu­las­sungs-/ Ge­neh­mi­gungs­da­tum Weitere Informationen

Hu­man He­art Val­ve, cry­opre­ser­ved, BST Bar­ce­lo­na / ETB-BIS­LI­FE

BIS­LI­FE Foun­da­ti­on, Nie­der­lan­de

PEI.G.04129.01.1 06.02.2012

Hu­man He­art Val­ve, cry­opre­ser­ved, ETB-BIS­LI­FE

Stichting ETB-BIS­LI­FE, NL

PEI.G.04132.01.1 03.02.2012

Hu­ma­ne Herz­klap­pen, kryo­kon­ser­viert, Eu­ro­päi­sche Herz­klap­pen­bank Brüs­sel

Eu­ro­pean Ho­mo­graft Bank (E.H.B.), Brüs­sel

PEI.B.04076.01.1 15.01.2012

Hu­ma­ne Se­mi­lu­nar­klap­pe, kryo­kon­ser­viert, Han­no­ver-DGFG

Deut­sche Ge­sell­schaft für Ge­we­be­trans­plan­ta­ti­on – Ge­mein­nüt­zi­ge Ge­sell­schaft mbH – (DGFG), Han­no­ver

PEI.G.03954.01.1 23.12.2011

Hu­ma­ne Se­mi­lu­nar­klap­pe, kryo­kon­ser­viert, HDZ-NRW (hse­klkryo HDZ NRW)

Herz- und Dia­be­tes­zen­trum NRW, Bad Oeyn­hau­sen

PEI.G.03713.01.1 23.12.2011

Hu­ma­ne Se­mi­lu­nar­klap­pe, kryo­kon­ser­viert, KVGB, Cha­rité

Cha­rité - Uni­ver­si­täts­me­di­zin Ber­lin KöR - In­sti­tut für Trans­fu­si­ons-me­di­zin, Uni­ver­si­täts-ge­we­be­bank (UGB)

PEI.G.04105.01.1 23.12.2011

Zell­freie hu­ma­ne Aor­ten­klap­pe, Ari­se AV

cor­li­fe oHG

PEI.G.11766.01.1 22.07.2015

Zell­freie hu­ma­ne Pul­mo­nal­klap­pe, Espoir PV

cor­li­fe oHG

PEI.G.11634.01.1 29.08.2013

Hinweise

Haftungsausschluss

Die Arzneimittelliste enthält die Präparate, die eine gültige Zulassung besitzen. Sie gibt keine Auskunft darüber, ob die Präparate auf dem Markt verfügbar sind.

Rechtlich bindend sind die Angaben aus dem jeweiligen Bundesanzeiger, der das offizielle Veröffentlichungsorgan des Paul-Ehrlich-Instituts ist.

Stand: PEI-Bekanntmachung Nr. 476 im BAnz AT 11.01.2021 B5.

Gebrauchs- und Fachinformationen

Wenn die Europäische Arzneimittelagentur EMA weitere Informationen anbietet, so finden Sie in der Tabelle einen Link zum EPAR (European public assessment report, europäischer öffentlicher Bewertungsbericht).

Wenn Gebrauchs- und Fachinformationen oder öffentliche Beurteilungsberichte im PharmNet.Bund, dem Portal für Arzneimittelinformationen des Bundes und der Länder, zur Verfügung stehen, so sind diese in der Tabelle mit dem Begriff PharmNet.Bund direkt verlinkt.

Aktualisiert: 11.01.2021