Navigation und Service

Datenbank mit Verdachtsfällen von Impfkomplikationen (DB-UAW)

In der Datenbank sind die dem Paul-Ehrlich-Institut gemeldeten Verdachtsfälle von Impfkomplikationen und Impfnebenwirkungen aufgeführt. Die Verdachtsfälle in der Datenbank des PEI beziehen sich auf in Deutschland für die Anwendung am Menschen zugelassene Impfstoffe.

Grundsätzlich handelt es sich bei den vorliegenden Daten um gemeldete Verdachtsfälle. Ein in der Datenbank aufgeführtes Ereignis ist ein gemeldeter Verdachtsfall einer unerwünschten Reaktion im zeitlichen Zusammenhang mit einer Impfung. Dies bedeutet also nicht ohne Weiteres, dass ein ursächlicher Zusammenhang existiert.

Diese Seite ist auch unter dem Kurzlink www.pei.de/db-uaw erreichbar.

Direkt zur Datenbank:

UAW-Datenbank / Serious Adverse Events (SAE) Database

Durch das Anklicken des Links werden Cookies gesetzt. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Browser Cookies akzeptiert, sonst werden Sie nicht zur Datenbank weitergeleitet.

Veröffentlichung und Weiterverwendung der Informationen

Die in der Datenbank enthaltenden Informationen, dürfen entsprechend dem Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (UrhG) nicht ohne schriftliche Einwilligung des Paul-Ehrlich-Instituts für öffentliche Präsentationen, Publikationen oder ähnliches verwendet werden.

Bitte senden Sie eine Beschreibung des geplanten Veröffentlichungsvorhabens an die Adresse pei@pei.de, wenn Sie eine Einwilligung beantragen möchten.

Europäische Datenbank gemeldeter Verdachtsfälle von Arzneimittelnebenwirkungen

Diese Seite

Zusatzinformationen

Direkt melden (Fachkreise)

Online-Meldung von Nebenwirkungen