Paul-Ehrlich-Institut

Ab­fra­ge Ver­sor­gungs­la­ge Blutspendedienste

Um die Versorgungslage in den Blutspendediensten erfassen zu können, bietet das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) die Nutzung einer spezifischen Datenbank an. Die Eingabe von Daten zur Versorgung mit Blutkomponenten, In-vitro-Diagnostika (IVD) und Medizinprodukten ist freiwillig und kann innerhalb weniger Minuten durchgeführt werden. Die Datenbank steht nur den Blutspendediensten zur Verfügung und ist passwortgeschützt.

Mit dieser Datenerhebung soll der Informationsaustausch zwischen den Blutspendeeinrichtungen verbessert werden, eine Regulation möglicher Engpässe liegt nicht in der Zuständigkeit des Paul-Ehrlich-Instituts.

Aktualisiert: 20.04.2020