Navigation und Service

Bericht der Arbeitsgruppe 'Gesamtstrategie Blutversorgung angesichts vCJK'

Auf die Bitte des Bundesministeriums für Gesundheit mit Schreiben vom 26.01.2001 war eine Arbeitsgruppe zusammengerufen worden, der neben Mitarbeitern des Paul-Ehrlich-Instituts, des Robert Koch-Instituts und des Bundesministeriums für Gesundheit externe Experten angehörten. Der von dieser Arbeitsgruppe zusammengestellte Text wurde nach Diskussion im Arbeitskreis Blut am 17.08.2001 dem Bundesministerium für Gesundheit übergeben und veröffentlicht. Die Arbeitsgruppe wurde 2004 in leicht veränderter Zusammensetzung erneut tätig, um die neuen Entwicklungen zu bewerten und die hiermit vorgelegte Aktualisierung zu dem o. g. Bericht zu erarbeiten. Die Arbeitsgruppe stellte ihren zweiten Bericht am 13.04.2006 fertig. Er wurde in wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht.

Die Arbeitsgruppe wurde Anfang 2008 in nochmals leicht veränderter Zusammensetzung erneut tätig, um Fortschritte auf dem Gebiet der Diagnostik, insbesondere Entwicklungen von Tests zum Screening von Blutspendern, zu bewerten und die Voraussetzungen für eine Einführung solcher Tests unter den gegenwärtigen Rahmenbedingungen kritisch zu prüfen.

Das Paul-Ehrlich-Institut veröffentlicht an dieser Stelle sowohl den Bericht in der Fassung von 2006 als auch die im September 2008 veröffentlichte Stellungnahme zur Entwicklung und Einführung von Testsystemen zum Screening von Blutspendern auf vCJK

Diese Seite