Navigation und Service

Wissenschaftliche Vorträge der Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preisträger im Paul-Ehrlich-Institut

2 Lokal / 2001

am: Donnerstag, 15. März 2001

Uhrzeit: 10:00 Uhr

im: Hörsaal des Paul-Ehrlich-Instituts (dritter Stock)

Referenten:

  • Prof. Stephen C. Harrison
    Department of Molecular and Cellular Biology
    Havard University
    Cambridge
    USA
    What virus structures tell us about the viral infectious cycle.

  • Prof. Michael G. Rossmann
    Department of Biological Sciences
    Purdue University
    West Lafayette
    USA
    Inhibiting common cold viruses.

Warum erhalten Prof. Harrison und Prof. Rossmann den Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis?

Sie werden für ihre bahnbrechenden Arbeiten über die Entschlüsselung der dreidimensionalen Struktur von Virusproteinen ausgezeichnet. Das Verständnis dieser Struktur erlaubt ungeahnte Rückschlüsse auf deren Funktion. Die Virusproteine bilden nicht nur die Transportverpackung des Virus, sondern bewerkstelligen das "Andocken" an die Wirtszelle und schützen es vor der Abwehr des Wirtsorganismus. Aus dem Verständnis der Proteinstrukur können Wissenschaftler neue Medikamente und Impfstoffe gegen Viruskrankheiten entwickeln.

Die Veranstaltung am 15.03. im Paul-Ehrlich-Institut folgt traditionell auf die Preisverleihung, die am 14.03. in der Paulskirche in Frankfurt stattfindet.

Interessenten sind zu diesen Vorträgen mit anschließender Diskussion herzlich eingeladen.

Journalisten haben auf Wunsch nach der Veranstaltung die Gelegenheit mit den Preisträgern zu sprechen.

Bitte beachten Sie, dass die gesamte Veranstaltung auf Englisch durchgeführt wird.

Pressekontakt:
Paul-Ehrlich-Institut
Pressestelle
Dr. Susanne Stöcker, Dörte Ruhaltinger
Paul-Ehrlich-Straße 51-59
63225 Langen
GERMANY
Telefon: +49 6103 77 1030
Telefax: +49 6103 77 1262
E-Mail: Presse@pei.de

Diese Seite

Zusatzinformationen

Pressemitteilungen

28.11.2018: Chromatin-öffnende Elemente erlauben Tetrazyklin-induzierbare Genexpression in Stammzellen

Mehr

19.11.2018: Arzneimittelbehörden rufen weltweit dazu auf, Nebenwirkungen konsequent zu melden

Mehr

Aktuelles

Logo: RSS FeedRSS Feeds

Mehr

weitere Informationen

Newsletter

Mehr