Navigation und Service

Langener Wissenschaftspreis

Das Paul-Ehrlich-Institut hat zusammen mit der Stadt Langen und der Stadtwerke Langen GmbH im Jahr 1993 den mit 15.000 Euro dotierten Langener Wissenschaftspreis ins Leben gerufen.

Er wird seitdem im zweijährigen Rhythmus durch das in Langen ansässige und weltweit anerkannte Prüfungs- und Forschungsinstitut vergeben.

Die Auszeichnung erinnert an die bahnbrechenden Leistungen einer der bedeutendsten Forscherpersönlichkeiten. Paul Ehrlich war Begründer der Chemotherapie und Mitbegründer der Immunologie. 1908 erhielt er den Nobelpreis.

Der Langener Wissenschaftspreis dient im Sinne Paul Ehrlichs dazu, die Forschung auf für die Gesundheit von Mensch und Tier bedeutsamen Feldern zu fördern. Er trägt dazu bei, die Welt ein wenig besser zu verstehen und das eine oder andere Problem auf dem Gebiet der Gesundheit einer Lösung näher zu bringen.

Unter den besten eingegangenen Bewerbungen für die Ausschreibung 2017 wurde der Preisträger im Rahmen einer wissenschaftlichen Vortragsveranstaltung am Paul-Ehrlich-Institut ermittelt. Die Preisverleihung fand am 24.11.2017 statt.

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Diese Seite