Paul-Ehrlich-Institut

Neu­er Ko­or­di­na­tor der DG­fI-Ar­beits­krei­se

Deutsche Gesellschaft für Immunologie (DGfI) bestellt Prof. Ger van Zandbergen zum zentralen Koordinator der DGfI-Arbeitskreise.

Prof. Ger van Zandbergen (Quelle: T.Jansen/Paul-Ehrlich-Institut)

Prof. Ger van Zandbergen, Leiter der Abteilung Immunologie des Paul-Ehrlich-Instituts seit 2011, hat bei der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI) im Januar 2021 die Koordination der Arbeitskreise übernommen. Zuvor leitete er bei der DGfI neun Jahre lang den Arbeitskreis Infektionsimmunologie. "Eine solche Position ist wichtig, auch für die ausstrahlende Wirkung des Paul-Ehrlich-Instituts in die Immunologie, um die translationale Forschung zu stärken", so Prof. Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-Institut, Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel.

Die DGfI widmet sich der Entwicklung der Immunologie als Forschungsgebiet der Naturwissenschaften und Medizin und trägt in Deutschland und Europa zur Vernetzung der immunologischen Fachkreise bei. In seiner Rolle als zentraler AK Koordinator vertritt van Zandbergen die Interessen der immunologischen Arbeitskreise gegenüber der DGfI und ist Ansprechpartner für die Gründung neuer Arbeitskreise. Derzeit sind zwei weitere Arbeitskreise zu den Themen "Vakzine" und "Allergie" unter Beteiligung des Paul-Ehrlich-Instituts geplant. Van Zandbergen engagiert sich als Immunologe zudem als kooptiertes Mitglied des DGfI-Beirats.

Das Paul-Ehrlich-Institut, Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel, ist eine wissenschaftliche Einrichtung des Bundes. Die Expertinnen und Experten des Instituts tragen durch ihr Engagement in nationalen und internationalen Fachgremien und -arbeitskreisen zum Wissenstransfer in Forschung und Entwicklung bei.

Aktualisiert: 21.01.2021