Paul-Ehrlich-Institut

EU-Kom­mis­si­on folgt der CHMP-Emp­feh­lung: Auf­fri­schimp­fung mit CO­VID-19-Impf­stoff Co­mir­na­ty auch für Kin­der und Ju­gend­li­che ab 12 Jah­ren

Am 01.03.2022 hat die EU-Kommission zugestimmt, die Zulassung des Impfstoffs Comirnaty (BioNTech/Pfizer) auf die Auffrischimpfung (Boosterdosis) bei Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren auszudehnen. Der Ausschuss für Humanarzneimittel (Committee for Medicinal Products for Human Use, CHMP) bei der Europäischen Arzneimittelagentur (European Medicines Agency, EMA) hatte dieses Vorgehen am 24.02.2022 empfohlen.

Comirnaty COVID-19-Impfstoff-Ampullen neben Impfpass und Spritze (Quelle: r.classen/Shutterstock.com)

Booster-Impfungen erhalten vollständig geimpfte Personen, d. h. Personen, die ihre Grundimmunisierung abgeschlossen haben, um den Immunschutz aufrechtzuerhalten oder wiederherzustellen.

Bisher war die Booster-Impfung mit Comirnaty ab 18 Jahren zugelassen.

Daten zur Sicherheit und Wirksamkeit

Die der Entscheidung der EU-Kommission zu Grunde liegende Empfehlung des CHMP beruht auf der Bewertung aller verfügbaren Daten zur Sicherheit, Immunogenität und Wirksamkeit, sowohl der Erstimpfungen als auch der Auffrischdosis, in den verschiedenen Altersgruppen. Außerdem wurden für die Empfehlung Erkenntnisse aus der Routineanwendung von Auffrischimpfungen bei Jugendlichen in Israel und Erwachsenen weltweit berücksichtigt.

Aktualisiert: 01.03.2022