Paul-Ehrlich-Institut

Bul­le­tin zur Arz­nei­mit­tel­si­cher­heit – ak­tu­el­le Aus­ga­be 3/2022 er­schie­nen

Das Bulletin zur Arzneimittelsicherheit wird von dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und dem Paul-Ehrlich-Institut (PEI) gemeinsam herausgegeben. Mit dem vierteljährlich erscheinenden Bulletin informieren beide Bundesinstitute zu aktuellen Aspekten der Risikobewertung von Arzneimitteln. Im Mittelpunkt steht hierbei die Pharmakovigilanz – die kontinuierliche Überwachung und Bewertung der Arzneimittelsicherheit vor und nach der Zulassung. Das Bulletin enthält sowohl Beiträge zu einzelnen Arzneimitteln als auch Hintergrundinformationen zum Verständnis der Pharmakovigilanz und zur Forschung in diesem Bereich.

Die Themen der aktuellen Ausgabe

  • Editorial: Blaue Hand – Schulungsmaterial als wichtiger Baustein der Arzneimittelsicherheit
  • Häufigkeit von Nebenwirkungen bei der Therapie mit Cannabisarzneimitteln: Ergebnisse aus der Begleiterhebung des BfArM
  • Zuständigkeiten des Paul-Ehrlich-Instituts auf der Basis der neuen Verordnung für In-vitro-Diagnostika
  • Teratogene Risiken von Arzneistoffen und beauflagte Schulungsmaterialien des BfArM – wie bekannt sind sie? Ein interviewbasiertes Projekt
  • Meldungen aus BfArM und PEI
  • PRAC-Empfehlungen im Rahmen von EU-Referral-Verfahren – Juli bis September 2022
  • Neufassung des Wortlauts der Produktinformationen – Auszüge aus den Empfehlungen des PRAC zu Signalen
  • Hinweise auf Rote-Hand-Briefe und Sicherheitsinformationen

Weitere Informationen

Bulletin zur Arzneimittelsicherheit, Ausgabe 3/2022
www.pei.de/bulletin-sicherheit

Aktualisiert: 29.09.2022