Paul-Ehrlich-Institut

Da­ten­schut­z­er­klä­rung

Das Paul-Ehrlich-Institut unterliegt als Bundesoberbehörde den Bestimmungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG (neu)).

Herausgeber des Internetangebots

(Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts)

Paul-Ehrlich-Institut
Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel
Paul-Ehrlich-Straße 51-59
D- 63225 Langen

Telefon: +49 6103 77 0
Fax: +49 6103 77 1234
E-Mail: pei@pei.de
De-Mail: [email protected]

Behördlicher Datenschutzbeauftragter

Telefon: +49 6103 77 1199
E-Mail: datenschutz@pei.de

Zugriffsdaten

Bei jedem Zugriff auf unsere Server werden Daten für statistische Zwecke gespeichert. Wir erfassen hier lediglich für eine begrenzte Zeit (30 Tage) Datum und Uhrzeit sowie die Webseite, die Sie bei uns besuchen. Eine Protokollierung der IP-Adresse findet nicht statt. Diese Daten werden ausschließlich zur Verbesserung unseres Internetangebotes genutzt. Eine andere Verwendung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Tracking von Daten

Sie können als Besucherin oder Besucher unserer Webseite selbst entscheiden, ob Sie das Tracken Ihrer Daten erlauben möchten oder nicht. Es ist voreingestellt, dass getrackt wird.

Newsletter

Die E-Mail-Adressen für den Newsletterversand werden in einer Datenbank gespeichert und für keine anderen Zwecke als den Versand der Newsletter verwendet. Die Abonnenten der Newsletter können jederzeit selbst das Abonnement kündigen; die E-Mail-Adressen werden dadurch automatisch gelöscht.

Kontaktformular / E-Mail-Anfragen

Bei Anfragen an das Paul-Ehrlich-Institut über das Kontaktformular werden der Name und die E-Mail-Adresse abgefragt. Diese Daten werden verschlüsselt gesendet.

Die gesendeten Daten werden entsprechend der gesetzlichen Vorgaben zum Teil elektronisch und als Ausdruck gespeichert. Nach Ablauf der rechtlich verbindlichen Aufbewahrungsfristen werden diese Unterlagen vernichtet bzw. gelöscht. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt.

Sofern es zur Beantwortung Ihrer Anfrage erforderlich ist, werden die von Ihnen eingetragenen Daten an die fachlich zuständige Stelle im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit oder an die zuständige Landesbehörde weitergeleitet. Darüber hinaus werden die Daten aber nicht an Dritte außerhalb des Instituts weitergegeben oder zu anderen als Ihnen in der Antwort auf Ihre Anfrage mitgeteilten Zwecken genutzt.

Kontaktformular

Stellenangebote

Im Bereich Karriere bietet das Paul-Ehrlich-Institut Ihnen die Möglichkeit, sich auf offene Stellen direkt online zu bewerben. Die für diesen Bereich gültige Datenschutzrichtlinie finden Sie zu Beginn des Bewerbungsprozesses. Beim Aufruf der Stellenangebote werden für diesen Bereich Cookies gesetzt.

Karriere

Datenschutzrichtlinien

Nutzung sozialer Netzwerke

Die Internetseite des PEI verwendet zum Teilen von Inhalten in sozialen Netzwerken Buttons mit der sogenannten Shariff-Lösung von Heise.

Die üblichen Social-Media-Buttons übertragen die Besucher-Daten bei jedem Seitenaufruf an die sozialen Netzwerke und geben so Auskunft über Ihr Surfverhalten. Dazu müssen Sie weder eingeloggt noch Mitglied des Netzwerks sein.

Dagegen stellt ein Shariff-Button den direkten Kontakt zwischen dem sozialen Netzwerk und dem Besucher erst dann her, wenn der Besucher aktiv auf den Share-Button klickt. Damit verhindert Shariff, dass Sie auf jeder besuchten Seite eine digitale Spur hinterlassen, und verbessert den Datenschutz.

Weitere Einzelheiten zu Art und Umfang der gespeicherten Daten finden Sie in den Datenschutzerklärungen der einzelnen Anbieter:

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Shariff-Lösung von Heise

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung von Nutzerdaten zur Verbesserung des Internetangebotes des PEI dient den öffentlichen Interessen des Gesundheitswesens und erfolgt im Zusammenhang mit der Wahrnehmung der staatlichen Aufgaben des PEI (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO sowie § 3 BDSG). Soweit Nutzer Dienste in Anspruch nehmen, die ohne Angabe persönlicher Daten nicht angeboten werden können (w.z.B. Kontaktformular oder Newsletter), liegt in der Angabe der betreffenden Daten gleichzeitig auch die Einwilligung zur Verarbeitung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO).

Rechte der Nutzerinnen und Nutzer

Als Nutzerin bzw. Nutzer unserer Internetangebote haben Sie das Recht, von uns Auskunft über Ihre von uns gespeicherten und verarbeiteten Daten und gegebenenfalls die Berichtigung fehlerhafter Daten zu verlangen. Außerdem steht Ihnen unter den Voraussetzungen der Artikel 17 und 18 DSGO das Recht auf Löschung Ihrer Daten bzw. auf Einschränkung der Verarbeitung zu. Soweit die Datenerfassung und Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, können Sie diese jederzeit widerrufen.

Wenn Sie Zweifel an der datenschutzrechtlichen Konformität unseres Umgangs mit Ihren Daten haben, können Sie sich mit Beschwerden an den Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit oder an einen der Landesdatenschutzbeauftragten wenden.

Aktualisiert: 21.06.2021