Paul-Ehrlich-Institut

FAQ - Häu­fig ge­stell­te Fra­gen

Verschiedenes

Wie lange darf ein Arzneimittel nach dem Verzicht auf die Zulassung in Deutschland vermarktet werden?

Nach § 31 Abs. 4 des Arzneimittelgesetzes (AMG) darf ein Arzneimittel nach dem Erlöschen der Zulassung durch Verzicht auf die Zulassung des Zulassungsinhabers noch zwei Jahre in den Verkehr gebracht werden darf. Die 2-Jahresfrist beginnt mit dem auf die Bekanntmachung des Erlöschens (nach § 34 AMG) folgenden 1. Januar oder 1. Juli.

Aktualisiert: 24.02.2021