Paul-Ehrlich-Institut

Glossar

Das Paul-Ehrlich-Institut bietet in diesem Glossar Definitionen an, die den Nutzerinnen und Nutzern helfen sollen, die regulatorische und biomedizinische Terminologie zu verstehen. Die Definitionen können vom juristischen und medizinischen Sprachgebrauch in Deutschland und Europa abweichen.

ADE - Infektionsverstärkende Antikörper

Infektionsverstärkende Antikörper (Antibody Dependent Enhancement, ADE) binden an die Oberfläche von Viren, neutralisieren sie jedoch nicht. Stattdessen erleichtern sie die Aufnahme des Virus in die Zelle und verstärken die Infektion. ADE wurden beispielsweise bei Infektionen mit dem Dengue-Virus beobachtet.

Aktualisiert: 25.03.2020

Adjuvans

Bestandteil eines Arzneimittels, der die Aktivität der anderen Bestandteile erhöht oder verändert. Adjuvanzien sind oft in Impfstoffen oder Therapieallergenen enthalten, um die Immunantwort des Körpers zu verstärken.

Aktualisiert: 21.11.2019

Albumine

Albumine sind Eiweiße (Proteine), die u.a. im Blutplasma enthalten sind. Menschliche Albumine werden  als Humanalbumine bezeichnet.

Aktualisiert: 21.11.2019

Allergen

Ein Allergen ist eine Substanz, die Überempfindlichkeitsreaktionen des Immunsystems auslösen kann, wodurch Allergien entstehen können.

Aktualisiert: 21.11.2019

AMG

Arzneimittelgesetz (AMG): Das Arzneimittelgesetz (AMG) ist dazu da, "im Interesse einer ordnungsgemäßen Arzneimittelversorgung von Mensch und Tier für die Sicherheit im Verkehr mit Arzneimitteln, insbesondere für die Qualität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Arzneimittel zu sorgen" (§1 AMG).

Aktualisiert: 21.11.2019

Anwendungsbeobachtung

Mit Anwendungsbeobachtungen (nichtinterventionelle Prüfungen) werden Erkenntnisse bei der Anwendung bereits zugelassener Arzneimittel gewonnen . Im Unterschied zur klinischen Prüfung folgen Diagnose, Behandlung und Überwachung nicht einem vorab festgelegten Prüfplan, sondern ausschließlich der ärztlichen Praxis. Dabei werden die Arzneimittel wie in der Fach- oder Gebrauchsinformation beschrieben angewendet. Die Prüfungen werden von pharmazeutischen Unternehmen und auch von unabhängigen universitären Forschungsgruppen durchgeführt.Im Gegensatz zu klinischen Prüfungen besteht für Anwendungsbeobachtungen keine Genehmigungspflicht durch die zuständigen Bundesoberbehörden, sondern lediglich eine Pflicht zur Anzeige bei der zuständigen Bundesoberbehörde.

Aktualisiert: 21.11.2019

ATMP

Arzneimittel für neuartige Therapien (ATMP) sind Arzneimittel für die Anwendung beim Menschen, die auf Genen, Geweben oder Zellen basieren. Sie bieten innovative neue Möglichkeiten für die Behandlung von Krankheiten und Verletzungen.

Aktualisiert: 21.11.2019