Paul-Ehrlich-Institut

IPFA/PEI 28. International Workshop on Surveillance and Screening of Blood-Borne Pathogens

Veranstaltungsbanner (Quelle: IPFA)

Beginn

21.09.2022 - 09:00 Uhr

Ende

22.09.2022 - 16:30 Uhr

Ort

Crowne Plaza Porto, Portugal

Veranstalter

IPFA
Paul-Ehrlich-Institut

Die International Plasma Fractionation Association (IPFA) und das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) freuen sich, dass der „28. International Workshop on Surveillance and Screening of Blood-Borne Pathogens” dieses Jahr wieder in Präsenz stattfinden kann, und zwar vom 21. bis 22. September 2022 in Porto (Portugal).

Wie auch in den vorherigen Workshops werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Erkennung, Inaktivierung und Epidemiologie neuer und altbekannter Erreger befassen, die die Sicherheit von Bluttransfusionen sowie Arzneimitteln, die aus Plasma gewonnen werden, bedrohen. Das wissenschaftliche Programm wird sich auf Themen konzentrieren, die insbesondere für Blutspendeeinrichtungen, Hersteller von Plasmaprodukten und Diagnostika-Unternehmen von besonderem Interesse sind.

Zu den Themen gehören:

  • Coronavirus/Sarbecovirus Evolution und Ausblick
  • Erkenntnisse aus der SARS-CoV-2-Pandemie
  • Update zu Blutscreening-Technologien
  • Pandemiemonitoring und -vorbereitung
  • MSM und Probleme mit der Rückstellung von Spendern
  • vCJD und andere Prionerkrankungen
  • Neue Entwicklungen (Hersteller-Session)

Gastgeber

Dr. Leni von Bonsdorff, Executive Director IPFA
Dr. Micha Nübling, Paul-Ehrlich-Institut

Kontakt